Göggingen

Göggingen liegt auf der Frickenhofer Höhe und mit seinen Teilorten Mulfingen und Horn im Leintal. Nachbargemeinden Göggingens sind Iggingen und Leinzell im Süden, Täferrot im Westen, Eschach im Norden und Schechingen und Heuchlingen im Osten.

Bürgermeister der 2.500 Einwohner ist seit 1993 Walter Weber, der damit dienstältester Bürgermeister des Ostalbkreises ist. 

Göggingen ist Mitglied im Gemeindeverwaltungsverband Leintal - Frickenhofer Höhe. Gemeinsam mit Leinzell besteht ein interkommunales Gewerbegebiet, am Ortseingang von Leinzell kommend befindet sich darüber hinaus ein Einkaufszentrum mit umfassendem Angebot. Auch eine Grundschule ist vor Ort vorhanden.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit Göggingens ist das Schloss Horn im gleichnamigen Teilort, ein geschütztes Kulturdenkmal. Für die Naherholung hat Göggingen gleich zwei Stauseen zu bieten, den Götzenbachsee und den Federbachsee, die beide vom Wasserverband Kocher - Lein aus Gründen des Hochwasserschutzes angelegt wurden. Am Götzenbachsee befindet sich ein Campingplatz mit einem sehr schön angelegten Irrgarten.

https://www.gemeinde-goeggingen.de

Nach oben